Apfel-Mandel-Muffins in Karintäne

Standard

Karintäne Tag Nr. 18, Zeit für tolle fruchtige Muffins. Die habe ich 2014 schon mal geteilt – aber der Lockdown ist ja nun wirklich die Zeit, in der ich gerne gutes Altbekanntes aufleben lasse. Lies den Rest dieses Beitrags

Morning Routine in Karintäne

Standard

Ein Instagram-Post von gestern Abend:

Melissa ( @elementaleros ) and Fehu ( @fehu.freyjadottir ) inspired me a lot, especially in the last few days. This is what Karintäne does to me by the way – listening to interesting people and becoming happier.

They got to me with talking and writing openly about feelings.

With being vulnerable, tender and strong at the same time.

The last post from Melissa reminded me to review my morning routine.

I changed it immediately and today I felt so alive … Lies den Rest dieses Beitrags

#stayhome – Karotten-Schokoladen-Kekse in Karintäne

Standard

#lockdown Tag Nr. 12

Bedingt durch 🐹-Käufe (durch andere, du Nuss) und wie viel Abstand man jetzt zu anderen Menschen halten muss, war ich so verwirrt, dass ich das falsche Mehl nachgekauft habe.

First world problems, still.

Deshalb hat mein Mehlverhältnis aus quasi nur Vollkornmehl bestanden, der Sirup war einfach Honig und statt dem Natron habe ich Backpulver verwendet. Alles kein Ding.

Zutaten: Lies den Rest dieses Beitrags

Karintäne Tipp Nr. 2

Standard

Lockdown Tag Nr. 11

Tipp Nr. 2, für diese Pandemie:

die Zeit nutzen … um das „zu Viel“ vom Undercut rauswachsen zu lassen. Den ganzen Undercut rauswachsen lassen. Oder einen schneiden.

Muskelkater kurieren. Das 27. Home-Workout abbrechen. Die Fitnessstudio-Mitgliedschaft mit ruhigem Gewissen auslaufen lassen.

Also zusammengefasst: Mach, was du willst.

Karintäne

Standard

Lockdown Tag Nr. 9.

Tipp Nr. 1, den ich für die nächste Pandemie rausgeben möchte: den richtigen #stayhome – Buddy wählen.

Ich bin gespannt auf Tag Nr. 10.

#stayhome – Frühlings-Gemüse-Teller

Standard

 

Erdäpfel kochen.

Frühlings–Guacamole: 1 reife Avocado zermatschen, 2 Cocktail-Tomaten klein würfeln, 1 Frühlingszwiebel schneiden, etwas Limettensaft drüber, salzen, alles vermischen, auf Brot.

Erbsen einige Minuten kochen, bis sie weich sind.

Stangensellerie in mittelgroße Stücke schneiden, in heißem Öl und mit Limettensaft beträufelt scharf anbraten.

Die gekochten Erdäpfel schälen, halbieren, alles auf den Tellern anrichten, Butter/Margarine und Salz über die Erbsen und Erdäpfel.

Je nach Belieben verzieren.