Vegane Schokoladenbrownies

Standard

Ich habe zum ersten Mal vegane Schokoladenbrownies nachgebacken!

Mit Cashewnüssen, hat irgendwie Tradition bei mir.

Waren ganz gut.

Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

270 g Mehl,

100 g Zucker,

1 Päckchen Vanillezucker,

50 g Kakaopulver,

1 TL Natron und

1 TL Backpulver

in einer Schüssel vermischen.

150 ml Hafermilch,

125 ml Sonnenblumenöl und

125 ml Ahornsirup

dazu geben und gut verrühren.

200 g zerhackte Zartbitterschokolade und

150 g grob gehackte Cashewnüsse

unterrühren.

Mit Backpapier oder Margarine mit Mehl bestäubt in eine ca. 22×30 cm große Backform geben, ca. 25 Minuten backen.

Vor dem Schneiden abkühlen lassen.

Nach einem Rezept von veganguerilla.de .

Sonntagsbrunch

Standard

Eiweißbrot toasten.
Ei pochieren, auf ein Butterbrot. Ein Brot mit Butter, Frischkäse, Paprika.
Fisolen und Fenchel schneiden und dünsten.
Stangensellerie und Champignons anbraten.
Salat marinieren, Tomaten und Avocado drauf.
Granatapfelkerne mit gesalzenen Erdnüssen.

Gestickter Fuchs

Standard

Ich habe diesen Fuchs 2020 für mich selbst gestickt. Ich mag die Erinnerung ans Basteln auch sehr gerne, da ich nicht so oft etwas für mich selbst mache.

Es war nicht leicht zum Anfangen, da ich einen dehnbaren T-Shirt-Stoff verwendet habe.

Bald zeige ich eich auch noch einen weiteren Fuchs, den ich gemacht habe.

Sonntagsbrunch

Standard

Granatapfelkerne auslösen, zerhackte Erdnüsse, Erdnussmus drauf.
Fisolen und Kohlsprossen dünsten, auf den Teller legen und Salz und Butter drauf.
Champignons anbraten, mit der Flüßigkeit des Mozzarellas ablöschen.
Zwiebel, Zucchini anbraten, Ei drauf aufschlagen, Mozzarella drauf, Deckel zu, runterdrehen, am Herd stehen lassen.
Tomate aufschneiden, restlichen Mozzarella drauf.

Schokoladen-Muffins

Standard

Zutaten:

  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 35 g weiße Schokolade
  • 100 g Butter
  • 130 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 4 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 95 ml Milch
  • nach Belieben: noch mehr Schokolade zum Beträufeln

Zubereitung:
Backofen auf 190 ° C. Ober- und Unterhitze vorheizen und Muffinform mit Butter ausfetten.
Die Schokolade in Stücke hacken, ich vermische dabei die helle und dunkle Schokolade nicht.
Die Butter bei niedriger Temperatur zerlassen.
Mehl mit Backpulver und Kakao mischen.
Eine Vanilleschote auskratzen; den Inhalt mit Eiern, Salz und dem Zucker in einer 2. Schüssel schaumig schlagen.
Mehlmischung unterheben, Butter und Milch beimengen, danach Großteil der dunklen gehackten Schokolade in den Teig mischen.
Nach dem Verteilen des Teiges in die Förmchen die restliche gehackte Schokolade darüber streuen.
20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Das Rezept ist nach einem Blogbeitrag einer Seite, die es leider nicht mehr gibt. Alissia hat auch noch Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen und damit die Muffins verziert.

Herbstteller, vegan

Standard

Kartoffeln waschen und kochen.
Karotten, rote Beete, Rosenkohl, Pastinaken in Stücke schneiden, in Auflaufform geben, etwas Öl darüber leeren, salzen, pfeffern, veganen Feta in kleine Stücke schneiden und darüber geben, bei ca. 180 Grad in den Ofen geben.
Wenn Kartoffeln und Gemüse weich werden – auf einen Teller geben, Sonnenblumenkerne über das Gemüse, Margarine und Salz auf die Kartoffeln.

Sachertorte

Standard

Ein paar Mal für unterschiedlichen Runden gebacken seit dem Frühling letzten Jahres: hat immer gut geklappt und geschmeckt. Kann ich sehr empfehlen!

Die Fotos sind immer von der halben Masse für eine kleine Tortenform. Das finde das ich ganz praktisch für kleinere Runden oder ein Picknick.

Zutaten für meine Variante mit weniger Zucker:

200g Butter

140g Staubzucker

8 Eier

240g Schokolade (ich verwende hier und außen am liebsten Zartbitter-Schokolade)

20g Kristallzucker

200g Mehl

1 KL Backpulver

Marillenmarmelade

Für die Glasur:

100g Schokolade

100g Butter

Rohr auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Tortenform mit Butter ausstreichen.

Die 240g Schokolade über Wasserbad langsam schmelzen oder reiben (ich bevorzuge das Wasserbad, da es weniger Arbeit ist und man es danach eh noch mal braucht).

Butter, Staubzucker und Eidotter schaumig rühren – dabei die Eidotter einzeln unterrühren.

Schokolade unterrühren bis die Masse dickschaumig ist.

Eiklar mit Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen.

Mehl mit Backpulver mischen.

Schnee und Mehlmischung mit dem Schneebesen unter erste Masse heben.

Backen auf mittlerer Schiene (-> Stäbchenprobe).

Nach dem Auskühlen der Torte die Marillenmarmelade in einem Topf vorsichtig erhitzen und die Torte damit bestreichen. Obwohl das nicht die original Sachertorte ist, schneide ich die Torte gerne mit einem großen Messer parallel zum Boden durch und bestreiche sie auch innen ein mal mit Marmelade.

Schokolade und Butter langsam über dem Wasserbad schmelzen und miteinander vermengen.

Über Torte gießen und mit Teigschaber verteilen.

Das Rezept ist aus einem älteren hellgrünen steirischen Kochbuch mit Tips von einer Freundin und hier noch mal die zuckerreduzierte Variante von mir.

Sommerteller mit Salat, Maiskolben, angebratener Melanzani – vegan

Standard

Nudeln in gesalzenem Wasser kochen, wenn al dente in Sieb und mit kaltem Wasser übergießen.

Melanzani in Scheiben schneiden, salzen, etwas liegen lassen. Wenn ordentlich Wasser abgesondert wurde mit Geschirrtuch abtrocknen und in Würfel schneiden. In Butter oder Margarine anbraten, mit Sojasoße und etwas Zitronensaft ablöschen und salzen. Auf niedriger Stufe köcheln lassen.

Maiskolben kochen.

Salat waschen und abschmecken mit Kürbiskernöl, Essig, Hafermilch, Senf und Salz. (Dafür die Schüssel beim Abmachen schräg halten und mit einer Gabel das bisschen Senf in der Marinade verquirlen.)

Tomaten waschen und klein schneiden. Salat aus Nudeln und Tomaten mit Kürbiskern Öl, Essig und Salz abschmecken.

Am Teller anrichten mit Sprossen (brauchen im Sprossenglas wenige Tage) und gemischten Kernen und Nüssen auf dem Nudelsalat, den Melanzani und Sesam auf dem grünen Salat und Butter oder Margarine und Salz auf den Maiskolben.

Marillenknödel mit Kartoffelteig

Standard

Die Knödel habe ich super chaotisch mit einem Freund gekocht – Erdäpfel verbrennen lassen, Teig „kurz“ über Nacht ruhen gelassen, … es muss eigentlich relativ einfach sein, sie einfach nach der Anleitung zu machen.

Lies den Rest dieses Beitrags

Sunday breakfast

Standard

You might think it’s a Sunday breakfast.

It just happened to be a Sunday.

Pepper with feta, zucchini with olive oil in the oven.

Celery and sunflower seeds with olive oil in the pan.

Cooked fennel with butter.

Green salad with raw cucumber and 10 min. boiled egg.