Vegane Schoko-Kokos-Mini-Muffins

Standard

vegane Schoko-Kokos-Mini-Muffins (1)
Zutaten für etwa 40 Mini-Muffins:
100 g dunkle Schokolade
240 g Dinkelmehl (Type 700)
2 ½ Teelöffel Weinsteinbackpulver
30 g Kakao
100 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
150 g (Seiden)Tofu
1 EL Ahornsirup
60 g Sonnenblumenöl
150 ml Wasser
einige EL Ribiselmarmelade
einige RL Kokosraspeln

Anleitung:
Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.
Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker und Salz vermischen.
In einer zweiten Schüssel Tofu, Sirup, Öl und Wasser zu einer glatten Masse pürieren und mit den trockenen Zutaten vermischen.
Die flüssige Schokolade unterrühren.
Den Teig in die gefetteten Formen füllen und bei 170 ° C. 22 bis 25 Minuten backen.
Wenn die Mini-Muffins erkaltet sind, aus der Form lösen, mit Marmelade bestreichen und in die Kokosraspeln tauchen.

Das Originalrezept, an dem ich mich orientiert habe, ist für Schoko-Nugat-Guglhupfe und stammt – wie üblich – aus folgendem Backbuch:

Bach B 2014, Vegane Backträume: Kuchen, Kekse und andere Leckereien!, Löwenzahn, Innsbruck.

Die kleinen Guglhupfe (und normalen Muffins – ich experimentiere da gnadenlos) habe ich zuerst auch versucht:

vegane Schoko-Kokos-Mini-Muffins (2)…  mir schmecken sie etwas abgeändert und als Mini-Muffins aber eindeutig besser.

Alltagsliebelei@gmx.at

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Pingback: veganer Walnuss-Cranberry-Streuselkuchen | alltagsliebelei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s