Archiv für den Monat August 2016

Kürbis mit Couscous gefüllt und Feta überbacken [vegetarisch]

Standard

Ich kann euch sagen – ein Rezept, um Gäste zu beeindrucken!! hui :)
Und während ich gerade in Mexiko bin, möchte ich euch mit diesem tollen Happen beglücken.
Zumindest zum Anschauen.

Kürbis mit Couscous gefüllt und Feta überbacken

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Couscous
  • 2 EL Rosinen
  • 1 (rote) Zwiebel
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 100 g schwarze Oliven
  • 50 g Pistazien
  • gemahlener Zimt
  • 1/2 Zitrone
  • 2 kleine Hokkaido-Kürbise
  • 6 EL Olivenöl
  • 200 g Feta

Kürbis mit Couscous gefüllt und Feta überbacken 2

Zubereitung: Lies den Rest dieses Beitrags

belegte Brote [vegan] / [vegetarisch]

Standard

Ich mag bunt und variantenreich belegtes Brot sehr gerne und möchte euch hier ein paar Beispiele zeigen:

Avocado-Frühstücksbrot[vegan] Hier habe ich etwas älteres Brot getoastet, danach belegt:
reife Avocadoscheiben, Bärlauchpesto, Zwiebelringe, Kapern, dünne Tomatenscheiben & Salz, Pfeffer, etwas Balsamicoessig

Jausenbrot[vegetarisch] Zwiebelschmelz, Kapernbeeren, würziger Käse, Basilikum, Kapuzinerkresse – dazu Cocktailtomaten

PausenbrotBesonders als Jause eingepackt freue ich mich über Salatblätter im Brot!

Why not change minds, instead of bodies?

Standard

Sein Glück zu finden ist bedeutungsvoll.
Vielleicht sogar lebenswichtig.

Auf seinen Körper zu achten und es sich gut gehen zu lassen ist wesentlich.
Vielleicht sogar lebenswichtig.

Menschen zu akzeptieren ist wichtig.
Wahrscheinlich sogar essentiell für andere.

Ich habe während meines Studiums wegen einem inspirierenden Standard-Artikel ein Referat über Intersexualität gehalten. Gestern habe ich einen wirklich guten Blogeintrag von Madeleine Alizadeh zu dem Thema gefunden: „[…] Doch wir sprechen hier nicht von einer winzigen Randgruppe, wir sprechen von 1,7% der Bevölkerung […]. Es gibt ungefähr so viele intergeschlechtliche Menschen, wie es Rothaarige gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir einige intergeschlechtliche Menschen kennen, die sich nicht trauen, sich zu outen, ist also sehr hoch.“

Vielleicht sollte ich mehr auch über andere Themen als leckere Gerichte schreiben. Vor allem jetzt, da ich seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr bei facebook bin, um mal so nebenbei etwas zu teilen. Mal sehen.

(Die Aussage „Why not change minds, instead of bodies?“ stammt von Alice Dreger.)

Polentaschnitten mit Tomatensauce [vegetarisch]

Standard

PolentaschnittenEtwas sehr Spezielles kommt mit diesem Rezept:

Die Köchen Silvia Mauskoth beschreibt es in einer Radiosendung – mit vielen wertvollen Tips und tollen Erklärungen, warum man biologische Zutaten kaufen sollte. Viel Spaß!

Ich freu mich schon auf die Ribiselschaumschnitten.