März – Indien und Yoga [Indien Teil 1 von 3]

Standard

Im März (den ich übrigens in einem yoga ashram in Indien verbracht habe) war ich dankbar für …

das vermittelte Wissen.

das Vollmondfeuer.

die Erkenntnisse über mich selbst.

den Israeli, der der Inbegriff von lautstarker Herzlichkeit ist: “I won’t ever stop myself from laughing.“

die Französin, von der Sonne geküsst, die während einer Meditation sagt: “Smile naturally – and breath.“

die Ukrainerin: “We’re each others‘ mirrors.“

dass mir der Franzose beim Kehren geholfen hat.

das mitgehörte Gespräch, in dem der Inder dem Deutschen erklärt hat wie ungesund Klopapier ist.

den Russen, der unterwegs ist, um das Glück zu finden.

die junge Inderin, die ihren Job am Flughafen hingeschmissen hat und so unglaublich erfrischend ist.

die im Nachhinein sehr erheiternde Situation, in der die Chinesin in aller Ruhe gesagt hat: “There’s a snack in the kitchen.“ und erst was ins Gehen gekommen ist, nachdem der Unterschied zwischen snack und snake geklärt war.

die homöopathische Reiseapotheke, gekochte Maiskolben, gekochte Erdäpfel mit Butter (ich habe sie noch nie so sehr genossen wie in der Fastenzeit), Chapati (ich war positiv überrascht über die nette Erinnerung an Kenia)

den indischen Kochkurs. Ich freu mich schon darauf, die Mysorepak in einer österreichischen Küche zu machen.

sauberes Trinkwasser. Ja, man lernt es erst wieder zu schätzen, wenn man es eine Zeit lang nicht mehr hatte.

die indischen Erklärungen zum Tempel-Wesen, Traditionen und Hochzeiten.

Advertisements

»

  1. Pingback: April – Indien [Teil 2 von 3] | alltagsliebelei

  2. Pingback: April – Indien [Teil 3 von 3] | alltagsliebelei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s