Schokoladenbrownies mit Cashewnüssen und getrockneten Preiselbeeren

Standard

In Sri Lanka habe ich im Februar den Entschluss gefasst, dass ich endlich mal Schokoladen-Brownies machen möchte. Genau genommen war es beim Dessert mit Kokos-Eis in diesem Beitrag, bei dem ich nach jedem Bissen die Palmen im Löffel gesehen habe. Im Herbst war ich wieder wo mit ausgestatteter Küche und auf der Suche nach einem Rezept habe ich diese wunderbaren Bilder von Kochfrosch gefunden. Noch mal von mir abgewandeltes Rezept von Jamie Oliver, das ich von ganzem Herzen empfehlen kann:

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 200 g Bitterschokolade (mind. 70%)
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 100 g Cashewnüsse
  • 80 g Kakaopulver
  • 65 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 4 Eier

Zubereitung:

Ofen auf 180 ° C. vorheizen, Backblech mit 30 cm mit Backpapier auslegen.
Cashewnüsse und getrocknete Cranberries grob hacken.
Butter und in Stücke gebrochene Schokolade in einer Schüssel über einem Topf mit kochendem Wasser am Herd schmelzen (= Wasserbad) und glatt rühren.
Gehackte Cashewnüsse und Cranberries unter die flüßige Schokolade mengen.
Kakapopulver mit gesiebtem Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Danach Eier unterrühren.
Die beiden entstandenen Mischungen wiederum gründlich verrühren.
Den Teig für ca. 25 Minuten backen. Anders als sonst darf ein Spieß oder was für die Probe verwendet wird, nicht wieder ganz sauber raus kommen. Der Kuchen sollte sich leicht elastisch anfühlen, aber es ist im Sinne der Sache, wenn die Brownies beim Verzehr noch richtig klebrig schokoladig sind.
Nach Abkühlen in quadratische Stücke schneiden.

Ich hab die Nachspeise wieder mal ohne Waage gebacken und war sehr stolz auf den Erfolg. Manche Waagen sind so mühsam, da muss Freestyle her. Mit Vanilleeis haben die Brownies köstlich geschmeckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s