Archiv für den Monat Oktober 2018

Weniger. Dankbarkeit im Oktober.

Standard

Im September bin ich über ein Buch gestolpert, das ich vor einigen Jahren gelesen habe: „Einfach losfahren“ von Fabio Volo. Vor 3 Jahren war ich unterwegs mit anfangs 8 Büchern. Die sind im Laufe das Urlaubs auch irgendwie noch mehr geworden und waren so schwer, dass ich danach den Entschluss gefasst habe, mir einen ebook-reader zu kaufen. Praktisch. Aber als ich jetzt dieses Buch gefunden habe, war es plötzlich so schön, alte Eselsohren zu entdecken und genau zu sehen, wie weit ich im Buch gerade bin. Deshalb habe ich mir an einem Bahnhof auch noch die Sonderausgabe von Flow namens „Das große Buch vom Weniger“ gekauft.  Mit einem heißen Kakao und Papierartikeln im Zug sitzen, noch berauscht von einem Festival der Vorwoche … Weniger Zeugs insgesamt, weniger Chaos, weniger Tun, weniger Stress, … aber insgesamt das große Glück.

Jetzt im Oktober habe ich beinahe etwas zu viel gearbeitet (: und durch etwas Externes wurde meine Planung für das nächste Jahr völlig über den Haufen geworfen. Aber ich habe beschlossen, weniger (auf einmal) zu tun und einen Schritt nach dem anderen zu nehmen. Das gelingt mir im Moment ganz gut. Tolle Sonntagsfrühstücke, wieder Muffins backen – zum Glück hat eine meiner MitbewohnerInnen dafür ihr Muffin-Blech ausgegraben, schwarzen Tee mit Orangensaft trinken, Lieblingsseiten ausreißen und aufhängen, eine einfache und übersichtliche To-Do-Liste führen, alte Lieblingsserien ansehen, eine entspannende Gesichtsmassage für mich entdecken (hier – aber ich mach’s ohne Löffelchen oder Stein), den Heizkörper aufdrehen, Sonnenstrahlen durch das Fenster genießen. Das klingt, als wäre ich eine Couch-Potato geworden. Nein, das nicht. Es passiert schon noch genug.

Danke Oktober.

Das Muffinrezept gibt es hier.

Advertisements

Oliven-Aufstrich [vegan] [Tapas mit Marie Laforêt Nr 1/4]

Standard

Im Sommer war ich zufällig bei einem Koch-Workshop von Marie Laforêt, so ungefähr der berühmtesten französischen vegangen Kochbuch-Autorin. Wir haben 4 verschiedene Tapas zubereitet, die jeweils relativ einfach und aus wenigen Zutaten waren.

Für den Oliven-Aufstrich benötigt man folgende Zutaten: Lies den Rest dieses Beitrags

Dankbarkeit im September

Standard

Den Sommer habe ich in einem Zelt – zum Großteil in Frankreich – verbracht. Strom und Internetverbindung waren limitiert. Die Tage, an denen ich den Laptop eingeschalten habe, kann ich an einer Hand abzählen. Daher auch keine Beiträge, viele Emails sind überflogen in den „zu erledigen“-Ordner gewandert, einige Monate ohne Serien oder Youtube-Videos, viele Stunden am Lesen, mit Hörbuch, im Wald, im Sand. Nein, lasst mich das korrigieren: Beinahe keine Stunde ohne Sand.

Dankbar jetzt gerade und rückblickend auf den Sommer bin ich für:

Die Entscheidung, dass ich mich noch mehr mit Menschen – oder den Menschen – umgeben möchte, die mir wirklich gut tun. Denen es darum geht, dass ich glücklich bin. Die nicht an Fakten rundherum interessiert sind, sondern an meinem Spaß, meinem Lachen, meiner Freude, meiner Leidenschaft, wie es mir wirklich geht.