Archiv der Kategorie: Verkosterei

Porridge mit heißen Himbeeren und angebratenen Bananen

Standard

Zeitgleich:

Bananen in Stücke schneiden, in Butter anbraten und mit Zimt würzen.

Himbeeren langsam in Kochtopf erhitzen. Etwas Staubzucker drauf.

Porridge kochen.

Feta-Hokkaido und Erdäpfel aus dem Ofen

Standard

Hokkaido-Kürbis teilen, Kerne und Fasern entfernen und in Spalten schneiden.

In Auflaufform legen, mit Öl beträufeln, salzen, z.B. mit Oregano würzen.

Erdäpfeln achteln, in Öl schwenken, salzen und pfeffern.

In den Backofen und wenn die Erdäpfel weicher werden Feta über die Kürbisspalten bröckeln.

Dazu hier: Bohnensalat mit Zwiebeln.

Apfel-Palatschinken

Standard

Kleine Palatschinken raus braten.

Zeitgleich Äpfel klein schneiden, in Butter anbraten, viel Zimt drauf. Viel ist relativ.

Schlagobers schlagen.

 

Ich wurde höflichst kritisiert, dass irgendwo in einer der drei Massen der Zucker gefehlt hat. Also dass er genau nirgends war.

Aber die Testperson hat trotzdem aufgegessen.

Schokoladen-Cashew-Brownies

Standard

Vor dem richtigen Backfeeling abchecken:

4 Eier in Raumtemperatur lagern.

240 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. (Aus den restlichen 10 g des Butterstücks hab ich mir gleich ein tolles Brot geschmiert.)

200 g Kochschokolade oder dunkle Schokolade grob hacken.

150 g Cashewnüsse grob hacken.

Den Ofen auf 175 ° C. vorheizen.

Eine kleine Backform mit Backpapier auslegen.

Dann geht es tatsächlich los:

170 g Zucker, 30 ml pflanzliches Öl und die zerlassene und überkühlte Butter gut schlagen.

15 ml puren Vanilleextrakt und die 4 Eier zufügen und ebenfalls gut schlagen.

100 g weißes Mehl und 30 g Vollkornmehl, 100 g Kakaopulver und einen 3/4 TL Salz einsieben und mit einem Schneebesen kurz unterheben.

Die Hälfte der Cashewnüsse und 3/4 der Schokoladenstücke unter den Teig mischen.

Teig in die Form füllen und restliche Cashewnüsse und Schokolade drauf streuen.

So lange* backen, bis die Mitte des Teiges bei schütteln der Form nicht mehr „wackelt“ – jedoch auch bedenken, dass die Masse noch etwas „nachbäckt“, so lange sie in der heißen Form ist. Nach 10 Minuten, spätestens 15, aus der Form vorsichtig lösen. Vor dem Aufschneiden abkühlen lassen.

Wenn ich die Brownies unabsichtlich in den Kühlschrank stelle, verkaufe ich sie einfach als Schokoladenkuchen.

 

* Zeit ist ja bekanntlich relativ. Hier gibt es eine haargenaue Auflistung, in welcher Backformgröße die Brownies wie lange backen sollen. Zusammen gefasst, da es aber auch auf den Ofen ankommt: je größer die Form, desto kürzer die Backzeit.

Schwarzwälderkirschtorte

Standard

Ich sag es gleich, in der „Kitchen Story“-Beschreibung für dieses Rezept steht „Aufwand: Schwer“ und es wurde noch ein Mucki-Oberarm als Smiley hinzugefügt. Aber es lohnt sich. Wenn man sehr viel Zeit hat. Zu finden ist das Rezept in der App „Kitchen Story“ mit dem Suchbegriff Schwarzwälder Kirschtorte. Was ich an der App mag: sie ist gratis und wenn man die Beschreibung aufmacht, sperrt sich automatisch das Handy nicht mehr.

Zutaten: Lies den Rest dieses Beitrags