Schlagwort-Archive: Chili

ein Kürbis-Gerücht [vegetarisch]

Standard

Backrohr auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

1 kleinen Hokkaido-Kürbis entkernen, in 2 cm dicke Spalten schneiden, salzen,
1 oder 2 Paprika in breite Streifen schneiden,
einige Frühlingszwiebeln in ca. 10 cm lange Streifen schneiden,
-> alles auf ein Backblech legen.

für die Marinade:
5 EL Olivenöl mit 2 fein gehackten Knoblauchzehen,
3 EL frischem Rosmarin,
1 kleinen, fein gehackten Chilischote,
Salz und Pfeffer vermengen und abschmecken.

Die Marinade über dem Gemüse verteilen und ca. 25 Minuten im Rohr braten.

Käsestücke über dem Gemüse verteilen, mit ca. 2 EL Honig beträufeln und ca. 4 EL Korianderblättern bestreuen.

 

Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift „Mahlzeit! fein ° gesund ° nachhaltig“ vom September 2017. Ich habe ohne Einkaufen spontan etwas abgewandelt – statt frischem Knoblauch, Rosmarin, Koriander und Chili andere Gewürze verwendet, den beschriebenen Feta (120 g) eingetauscht in würzigen Käse und den Honig weg gelassen. Beim nächsten Mal würde ich allerdings auch auf die Frühlingszwiebeln verzichten, da sie mir gebacken einfach nicht so besonders schmecken. Außerdem hat das Ganze bei mir eindeutig länger als die beschriebenen 20 bis 25 Minuten gebraucht – das kann aber auch am Herd liegen, den ich gerade verwendet habe.

Glasierte Kirschtomaten mit Feta und Fenchel

Standard

Was ich gar nicht mag: Rezepte, die bei genauer Befolgung nichts werden. Bei denen man genau weiß, dass sie geschrieben worden sind, um hübsche Fotos zu produzieren oder eine weitere Seite zu füllen.

Was ich hingegen liebe: Rezepte, aus denen so gute Gerichte hervor gehen, dass man keine hübschen Fotos mehr hinbekommt, weil man am liebsten alles sofort essen möchte. Das sind die Rezepte, die ich hier mit euch teile. Und dazu zählen diese glasierten Tomaten – einfach himmlisch!

Glasierte Kirschtomaten

für 2 Personen: Lies den Rest dieses Beitrags